Haste schon gehört…

Haste schon gehört… So oder ähnlich beginnen die meisten Gerüchte. Heute Abend haben wir uns im Jugendtreff mit diesem Thema auseinandergesetzt. Es entstand ein paar Wochen zuvor die Diskussion, ob es gute Gerüchte gibt. Wir sind den Fragen nachgegangen: Was sind Gerüchte? Wie entstehen sie? Was kann ich gegen sie tun?  Wie schnell sind wir doch dabei, Gerüchte weiterzugeben, ohne sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Sie sind schnell in die Welt gesetzt. Aber überlegen wir uns, was wir damit anrichten, wenn wir Gerüchte weitergeben oder sogar selbst in die Welt setzen.
Schon Sokrates wußte, wie gefährlich Gerüchte, Klatsch und Tratsch sind. Deshalb lehrte er seinen Schüler, die drei Siebe anzuwenden: erste Sieb: ist es wahr, was du mir erzählen willst / zweite Sieb: ist es gut, was du mir erzählen willst / dritte Sieb: ist es notwendig, es mir zu erzählen
Es wäre gut, wenn wir in Gesprächen mit anderen, diese drei Siebe anwenden. Das schafft wieder mehr vertrauen untereinander.